Neu zentrieren
Schließen
Hilfe
Viel Spaß beim Erkunden!

share Link zu dieser Seite kopieren
Zurück zur Übersicht


Zum Digitalisat Zum Katalogeintrag
Bild herunterladen
Sie können dieses Bild verwenden für den privaten und nichtkommerziellen wissenschaftlichen Gebrauch.
Für die Publikation und kommerzielle Verwendung von Bildern wenden Sie sich bitte an unser Seviceteam: bildarchiv@onb.ac.at
Bild herunterladen
Kategorie / Medientyp
Bild / Ephemera
Titel
Lieber Graf Stürgkh! - Schreiben Kaiser Franz Josephs vom 4. Februar 1915
Datierung
04.02.1915 · 1915
Erscheinungsort
Klagenfurt
Details zum Objekt
Beschreibung
Zur Kenntnis gebracht vom k.k. Landespräsidenten in Kärnten Lobmeyr am 6. Februar 1915 in Klagenfurt: Seine k.u.k. Apostolische Majestät haben das nachstehende Allerhöchste Handschreiben allergnädigst zu erlassen geruht: Lieber Graf Stürgkh! Zurückblickend auf den Zeitraum eines halben Jahres, während dessen wir in einem uns durch die feindseligen Absichten unserer Gegner aufgenötigten Kampfe stehen, gedenke Ich dankbaren Herzens der opferfreudigen Haltung, die Meine treuen Völker in dieser schweren Zeit bekunden. Von würdiger, ernster Zuversicht beseelt, haben sie sich den großen Anforderungen der Zeitläufe voll gewachsen gezeigt, haben sie in der edlen Bereitwilligkeit, ihre Söhne zu den Fahnen zu schicken, in einsichtiger Anpassung an die Bedürfnisse der Kriegszeit, in hingebender Fürsorge für die Opfer des Kampfes ihren hohen Patriotismus und ihre altbewährten staatsbürgerlichen Tugenden aufs neue glänzend bewiesen. Diese wohltuende Erfahrung stärkt Meine Zuversicht, die in dem Vertrauen auf die in heldenmütigen Taten neuerlich so ruhmvoll erprobte Tüchtigkeit Mesner Wehrmacht fest begründet ist. Unter der Leitung Meiner Regierung, die sich in dem Bestreben, alle Kräfte in den Dienst des uns allen gemeinsamen Zweckes zu stellen, nach wie vor mit Meiner ungarischen Regierung begegnet, wird die Bevölkerung auch fernerhin mit Gut und Blut fest zum geliebten Vaterlande stehen. Ich bin dessen gewiß, daß ihr nach Abschluß des Krieges, dessen schwere Lasten sie bis ans Ende zu tragen freudig entschlossen ist, in dem mit der Hilfe des Allmächtigen zu erringenden Frieden der Lohn aller Mühen, Leiden und Gefahren des treu und beharrlich ausgefochtenen Kampfes beschieden sein wird. Dieses beauftrage Ich Sie mit dem Ausdrucke Meiner wärmsten Anerkennung und Meines Dankes der Bevölkerung zur Kenntnis zu bringen. Wien, am 4. Februar 1915 Franz Joseph m.p. Stürgkh m.p. · 1 Teil · Maße des Objekts: Höhe: 114 cm - Breite: 98 cm
Schlagwort
Erster Weltkrieg Europeana Collections 1914 - 1918 Franz Joseph, 1830-1916 Kriegssammlung Plakat Schreiben Stürgkh, Karl, 1859-1916 Textplakat
Rechteinhaber
Österreichische Nationalbibliothek